Wir machen
Ihre Unterstützung
Nützliches
kontakt und Öffungszeiten
impressum
 
 
 
Aktuelles • Presse
 
  Aus "Geliebte Katze", Ausgabe November 2004

40 Jahre Frankfurter Katzenschutzverein

Eine (ganz private) Institution

katzenschutzverein

(Für eine vergößerte Darstellung bitte Bild klicken.)
  Sie waren eine der ersten reinen Katzenschutzorganisationen in Deutschland. 1964 traten engagierte Katzenfreunde in Frankfurt an, Katzen in Not zu helfen. Dringend gebraucht werden sie bis heute. Im Tierheim am Speckweg (1967 das zweite reine Katzenheim Deutschlands!) werden durchschnittlich 130 Katzen versorgt, in Spitzenzeiten sind es schon mal 180. Viele davon sind noch Babys. „Im Jahr 2003 hatten wir über 120 Katzenkinder, darunter etliche, die von der Tierheimleiterin mit der Flasche großgezogen wurden“. Die Zahl der aufgenommenen Tiere steigt jedes Jahr weiter an. Zum Glück auch die Zahl der vermittelten Tiere (447 letztes Jahr).



Die Not wird mehr, nicht weniger

Tiere aufnehmen, aufziehen, gesundpflegen und vermitteln ist aber nur eine der selbst gestellten Aufgaben. Vorbeugende Aufklärung und Information „Rund um die Katze“ ist ebenso ein wichtiger Teil der Tierschutzarbeit.

„Vermehrt erreichen uns auch Bitten um Beratung und Hilfe aus dem Ausland. Soweit Kapazität vorhanden ist, nehmen wir Katzen auch von dort auf, wo Hilfe dringendst nötig ist“ Und trotz 40 Jahren Hilfe für verwilderte Hauskatzen ist auch dieses Problem immer noch akut. „Notwendig sind außer Futterstellen Kastrationen, Kastrationen, Kastrationen. Es fehlt an den nötigen Mitteln und an Personal“.

Alle Helfer des Vereins, mit Ausnahme des Fachpersonals im Tierheim, arbeiten ehrenamtlich.


Keine Hilfe kommt von Stadt oder Staat

Der Frankfurter Katzenschutzverein ist längst eine nicht wegzudenkende Institution, doch er muss seine Arbeit und das Tierheim allein durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Sponsoren finanzieren. Zuschüsse gibt es keine. Deshalb ist jede Hilfe willkommen.


Frankfurter Katzenschutzverein e.V.
Speckweg 4
60599 Frankfurt/M.
Tel. 069/651641
www.katzenschutzverein.de

Spenden:
Postbank Frankfurt/M.
Kto-Nr. 871 08-609
(BLZ 500 100 60).