Wir machen
Ihre Unterstützung
Nützliches
kontakt und Öffungszeiten
impressum
 
 
 
Aktuelles 2017
 
 

23.08.2017
Aus Oma‘ s Tagebuch

Viele Menschen haben ihr ganzes Leben lang Katzen und sind gemeinsam „alt“ geworden. Ein lieber Bericht dazu erreichte uns gerade dieser Tage und es freut uns immer sehr, wenn unsere Samtpfoten ein Zuhause für immer gefunden haben (das sollte auch die Regel sein).

„Liebes Katzenheim,
meine drei Katzen liebe ich über alles (die weiße habe ich übrigens von Euch). Ja, gemeinsam sind wir alt geworden und jetzt haben die mich auch noch überholt. So bin ich jetzt nicht nur der Dosenöffner, sondern auch das Pflegepersonal, denn irgendwie haben wir auch die gleichen Probleme wie:

  • 3 bis 5 mal nachts aufs Klo
  • Besuch empfinden wir als Lärmbelästigung, es sei denn, man bringt was mit.
  • Ja, und was das Essen angeht, so gehen wir nach dem Motto:
    • man gönnt sich ja sonst nichts!
    • es darf generell was Feines sein.

Billigessen wird erst aufgefressen und dann wieder ausgespukt. Da schließe ich mich auch an.

Nicht nur der Tagesablauf geht nach strengen Regeln, gleiche Zeit aufstehen, gleiche Zeit zu Bett gehen.

Nein, meine Miezen schlafen nicht nur in meinem Bett (das war der Grund, daß ich mir vor Jahren ein 1, 40 m breites Bett gekauft habe), jeder auf seinem Platz, sondern sie stehen auch mit mir auf. So kann es vorkommen, gehe ich nachts auf die Toilette, habe ich Begleitung.

Sie bestehen darauf, daß ich um halb zehn Uhr zu Bett gehe. Manchmal will ich aber noch fernsehen, dann werde ich sehr laut angemaunzt. Stehe ich nicht auf – und zwar gleich – so gibt es im Flur lautstarke Scheinkämpfe, aber es ist gar nichts, es soll ja nur laut sein.

Noch bin ich wenig krank, aber wenn ich krank bin, dann habe ich ganz liebes Pflegepersonal mit Pelz, so lieb und mit Gefühl, daß man schnell gesund wird.

Manchmal mache ich beim Einschlafen nur ein Auge ein klein bißchen auf und sehe, eine Katze sitzt genau vor meinem Gesicht und schaut mich an und ein Glücksgefühl strömt durch meinen Körper. Es sind eben heilige Geschöpfe und ich wünsche mir noch viel fröhliche, gemeinsame Zeit.

Viele liebe Grüße“

 
     
 
katzenschutz
Archiv
 

Berichte 2017

Berichte 2016

Berichte 2015

Berichte 2014

Berichte 2013

Berichte 2012

Berichte 2011

Berichte 2010

Berichte 2009

Berichte 2008

Berichte 2007

Berichte 2006

Berichte 2005

Berichte 2004

Berichte 2003

Berichte 2002

Berichte 2001