Wir machen
Ihre Unterstützung
Nützliches
kontakt und Öffungszeiten
impressum
 
 
 
Aktuelles 2007
 
 

27.11.2007 Ein Dankeschön an die ING-DiBa!
Oder: Maecenas ist auch heute noch unter uns

In der Schule haben wir zum ersten Mal von Maecenas gehört, dem Freund von Augustus und Horaz, von seinem großen Reichtum und vor allem von seiner Freigiebigkeit und Fördertätigkeit.

Und wir vom gemeinnützigen Frankfurter Katzenschutzverein mit seinem seit 40 Jahren bestehenden großen Tierheim in Frankfurt-Oberrad haben uns oft gewünscht, Maecenas wäre wieder unter uns. Denn ein solcher Mäzen würde unserer Tierschutzarbeit, die sich ausschließlich von Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanzieren muss, ausgesprochen gut tun.

Nun, im September 2007 erschien Maecenas tätsächlich in unserem Tierheim, allerdings und erfreulicherweise in Gestalt einer charmanten Dame. Unser Traum wurde also wahr! Erzählen wir doch kurz das moderne Märchen:

Es gibt eine Bank, die ING-DiBa AG heißt. Sie ist mit über 6 Millionen Kunden die größte Direktbank in Europa. Die Bank verzichtet auf ein teures Filialnetz und bietet stattdessen konsequent einfache und günstige Konditionen. Die ING-DiBa setzt auf den schnellen und direkten Kontakt mit den Kunden per Internet und Telefon. Sie ist jeden Tag 24 Stunden für ihre Kunden erreichbar. Das Wirtschaftsmagazin „Euro“ kürte die ING-DiBa 2005, 2006 und 2007 zu Deutschlands bester Bank und 2006 zu Deutschlands bestem Baufinanzierer mit Beratung.

Diese Bank hat ihr gesamtes soziales Engagement unter dem Begriff „FAIRantwortung“ zusammengefasst und das 2005 erstmals gestartete Förderprogramm „We care“ ist ein Teil davon. Mit diesem Förderprogramm belohnt die ING-DiBa das soziale Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit jeweils 1.000 Euro für ihren Verein. Konkret werden mit „We care“ gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Vereine unterstützt, in denen Mitarbeiter der ING-DiBa ehrenamtlich tätig sind.

Im Märchen kommt meist eine Fee. Unsere Fee, die oben erwähnte charmante Dame, ihr Name ist Nicole Struve, ist einerseits Mitarbeiterin der ING-DiBa und andererseits dem Frankfurter Katzenschutzverein durch ehrenamtliche Tätigkeit verbunden. Also beste Voraussetzungen für einen Besuch von Maecenas bei uns in Gestalt einer Fee.

Kurz und gut, es kam der Tag, an dem die Fee, Frau Struve, als Vertreterin der ING-DiBa in unserem Tierheim erschien und dem freudestrahlenden Vorstand des Frankfurter Katzenschutzvereins einen riesigen Scheck der ING-DiBa über 1.000 Euro überreichte. Die 180 Katzen in unserem Tierheim sahen aus ihren Gehegen heraus die Scheckübergabe und staunten nicht schlecht. Sie wissen, dass diese Spende direkt für Futter und Tierarztkosten verwendet wird und danken den Damen und Herren bei der ING-DiBa mit einem kräftigen Miau.

Tierheimleiterin und Vorstand des Frankfurter Katzenschutzvereins schließen sich an und sagen: „Vielen Dank, liebe ING-DiBa“.

diba spende

Das Foto zeigt die Scheckübergabe von rechts nach links:
Nicole Struve, Mitarbeiterin der ING-DiBa und ehrenamtlich bei uns tätig
Brigitte Maucolin, Tierheimleiterin
Angelika Speckmann, Schatzmeisterin
Jürgen Speckmann, Vorsitzender

 
     
 
Archiv
 

Berichte 2017

Berichte 2016

Berichte 2015

Berichte 2014

Berichte 2013

Berichte 2012

Berichte 2011

Berichte 2010

Berichte 2009

Berichte 2008

Berichte 2007

Berichte 2006

Berichte 2005

Berichte 2004

Berichte 2003

Berichte 2002

Berichte 2001