Wir machen
Ihre Unterstützung
Nützliches
kontakt und Öffungszeiten
impressum
 
 
 
Aktuelles 2006
 
 

04.10.2006 Welttierschutztag

Die meisten von Ihnen werden als Tierfreunde wissen, daß der
4. Oktober der Welttierschutztag ist.

Zum Gedenken an den Namenstag des Heiligen Franziskus von Assisi wird dieser in Deutschland seit 1925 und international seit 1931 begangen. Franziskus von Assisi zählt unbestritten zu den größten Heiligen der Katholischen Kirche und zu den bedeutendsten Gestalten des Mittelalters.
Er entstammt einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie, geboren als Giovanni
Bernardone in Assisi im Jahre 1181. Er wurde nur 44 Jahre alt.

Franz von Assisi, der Begründer des Ordens der Franziskaner und Schutzpatron der Tiere, sah das Tier als lebendiges Geschöpf Gottes und als Bruder des Menschen an. Noch wichtiger ist, daß er den Einheitsgedanken der Schöpfung im Sinne der Gleichheit aller vor Gott und untereinander vorlebte und unermüdlich predigte. Auch der kleinste Wurm war in seinen Augen gottgewollt und daher schützenswert.

Wir sollten nicht nur an diesem Tag an das Elend der vielen notleidenden Tiere denken, wie z.B. die grausamen Tiertransporte, das immense Leid der Versuchstiere, die Qualzüchtungen, um nur einiges zu nennen und uns nicht scheuen, diese Mißstände immer wieder aufzuzeigen. Denn nur wenn diese Grausamkeiten immer wieder in das Gedächtnis von uns Menschen gerufen werden, wird es nicht vergessen, sie anzuprangern und sie vielleicht eines Tages abstellen zu können, was der sehnlichste Wunsch von uns Tierschützern ist.

Wir als Katzenschutzverein unterstützen all diese Maßnahmen durch Sammlung von Unterschriften und durch Proteste bei den entsprechenden Behörden. Mehr können wir in diesem Fall als spezieller Verein nicht tun. Unsere Aufgabe und Verpflichtung ist es notleidenden Katzen zu helfen und dies tun wir 365 Tage im Jahr und das seit 1964!!

Um diese Aufgabe auch in Zukunft erfüllen zu können sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Wir erhalten keinerlei kommunale oder staatliche Unterstützung. Alle finanziellen Zuwendungen gehen gezielt in unseren großen Tierheim-betrieb (mit durchschnittlich 140 bis 160 Katzen, in letzter Zeit stieg die Zahl auf über 180), da alle Verwaltungsarbeiten sowie die Finanzbuchhaltung ehrenamtlich und für den Verein völlig kostenfrei erfolgen.

 
     
 
Archiv
 

Berichte 2017

Berichte 2016

Berichte 2015

Berichte 2014

Berichte 2013

Berichte 2012

Berichte 2011

Berichte 2010

Berichte 2009

Berichte 2008

Berichte 2007

Berichte 2006

Berichte 2005

Berichte 2004

Berichte 2003

Berichte 2002

Berichte 2001