Wir machen
Ihre Unterstützung
Nützliches
kontakt und Öffungszeiten
impressum
 
 
 
Aktuelles 2005
 
 

Mucki

hat ein Schicksal wie es vielen Katzen widerfährt. Sie wurde bei uns
abgegeben, weil ihre Besitzerin verstarb und sich niemand angeblich um sie
kümmern konnte oder wollte. Wie traurig ist dies immer wieder anzusehen,
wenn solch eine Katze zu uns kommt, der man nicht allein den Lebenspartner,
sondern auch ihren Lebensraum genommen hat. Nur zu gut können wir uns in
diese Tiere reinversetzen und haben auch Verständnis für ihre Trauerzeit,
die oft sehr lange andauern kann. Dies geht oft so weit, daß sie tagelang
nichts fressen wollen und total teilnahmslos sind.

Mucki haben wir von Anfang an sofort ins Herz geschlossen. Sie ist
wunderschön getigert mit weiß und bei ihr ging die Eingewöhnung
verhältnismäßig schnell. Sie ist sehr vorwitzig, sehr menschenbezogen und
hat irgendwie immer „das letzte Wort“. Eine Katze also, die aus dem Rahmen
fällt, die sich aber auch von den anderen Artgenossen nichts gefallen läßt
und bei der sich deutlich herauskristallisiert, daß sie lieber alleine mit
ihrem Menschen leben möchte und wenn es geht auch mit Freigang. Wir
versuchen bei der Vermittlung, unsere Katzen so zu plazieren, daß sie
optimal ihren Neigungen untergebracht werden, was nicht immer leicht ist.

Bei Mucki mußten wir deshalb etwas länger warten. Viele haben sich für sie
interessiert, weil sie so anhänglich ist, aber auch viele davon hatten z.B.
schon eine Erstkatze oder nur einen Balkon, was für diese Katze uns nicht
ausreichend erschien. Eine Dame hatte zwar keine Erstkatze, aber ihre
Fenster immer geöffnet, wie sie uns sagte. Das war uns zu unsicher, denn
Mucki, die ihre Freiheit sehr liebt, hätte sich diese dann vielleicht selbst
verschafft. Also hieß es wieder warten...

Und irgendwann kommt auch für jede Katze die richtige Person. Wir wurden
eines Tages angerufen von einer Dame, bei der wir vor Jahren etliche
freilebende Katzen kastriert hatten, die aber inzwischen nicht mehr lebten.
Sie erinnerte sich sehr gut an uns und deshalb war es für sie sozusagen
Pflicht, als erste bei uns anzurufen. Sie suchte eine Einzelkatze, da ihr
vorhandener Kater inzwischen auch verstorben war. Wir kannten die dortigen
Begebenheiten und wußten, daß ein wunderbarer Innenhof existiert, von dem
aus keine Katze entkommen kann und dachten sofort an unsere Mucki und sagten ihr zu, wir hätten bestimmt das Passende für sie.

Ein paar Tage später hatten wir Vermittlung und natürlich wurde die Kätzin
mitgenommen. Inzwischen haben wir auch die Rückmeldung, daß alles wunderbar klappt und Mensch und Tier mehr als glücklich sind.

 



 

 
     
 
Archiv
 

Berichte 2017

Berichte 2016

Berichte 2015

Berichte 2014

Berichte 2013

Berichte 2012

Berichte 2011

Berichte 2010

Berichte 2009

Berichte 2008

Berichte 2007

Berichte 2006

Berichte 2005

Berichte 2004

Berichte 2003

Berichte 2002

Berichte 2001