Wir machen
Ihre Unterstützung
Nützliches
kontakt und Öffungszeiten
impressum
 
 
 
Aktuelles 2005
 
  Unser „Großes Gehege“
EINE UNTERBRINGUNG FÜR DIE NICHT VERMITTELBAREN TIERE

Ein Tierheim ist eigentlich dazu da, vorübergehend notleidende Tiere aufzunehmen, sie gesund zu pflegen und sie für eine Vermittlung fit zu machen. Das heißt, sie müssen tierärztlich untersucht und die notwendigen medizinischen Behandlungen bekommen. Je nach Zustand der Katzen ist diese Verweildauer im Tierheim unterschiedlich. Das Ziel ist es jedoch immer, sie schnellstmöglich in ein neues Zuhause zu vermitteln.

Nicht immer gelingt das. Zumindest nicht bei den Katzen, die aus den unterschiedlichsten Gründen als nicht vermittelbar gelten.

Dazu zählen bei uns, diejenigen die nicht zahm geworden sind (die meisten Menschen wären damit auch überfordert), die unsauberen Katzen, Katzen, die ständiger medizinischer Betreuung bedürfen (wer will schon regelmäßig zum Tierarzt gehen verbunden mit den ständigen Kosten) oder sehr alte Katzen (ab 14 ist eine Vermittlung oftmals nicht mehr gegeben).

Unsere Katzen werden bestens betreut und wir bemühen uns auch, daß sie menschenbezogen werden. Kommt die Katze jedoch in ihrer Prägephase (das sind meistens die ersten Wochen) mit keiner Menschenhand in Berührung – was vielfach für die wildgeborenen Tiere zutrifft – so werden sie oftmals erst nach Monaten, manchmal auch nach Jahren zugänglich oder bleiben für immer scheu.

Dann gibt es auch Katzen, die nicht ihr Katzen-Klo benutzen. Dafür kann es vielfache Gründe geben und wir probieren dies natürlich alles auch aus. Sollte sie zum Schluß immer noch „unsauber“ sein, so sind sie gewissermaßen verhaltensgestört und können nicht vermittelt werden.

Manche Tiere, brauchen ständige medizinische Betreuung. Z.B. haben wir Katzen, die allergisch sind und ihre turnusmäßigen Spritzen brauchen.

Wie schon oben erwähnt, haben die Tiere, die über 14 Jahre sind – bis auf wenige Ausnahmen – so gut wie keine Vermittlungschancen. Alle, diese Tiere, dürfen bis zu ihrem Lebensende bei uns bleiben. Damit es ihnen auch neben der allgemeinen Betreuung gut geht, haben wir Ehrenamtliche, die regelmäßig ihre Streicheleinheiten verteilen und sich besonders um diese Tiere bemühen.

Bei all der vielen Arbeit hier bei uns, können die Tierpflegerinnen dies nur eingeschränkt tun. Viele Kuschel-, Versteck- und Klettermöglichkeiten sind vorhanden und der Ausblick in unseren Garten mit Blick auf den Eingangsbereich lässt keine Langeweile aufkommen.

Natürlich haben die Tiere hier einen beheizbaren Innen- und einen Außenbereich und können nach Lust wählen, wo sie sich aufhalten möchten.

Da diese Katzen (es handelt sich hier um ca. 30 Stück) besonders kostenintensiv sind, würden wir uns über eine Spende sehr freuen.

Einen Einblick vermittelt das nachfolgende Foto.

katzenheim

 

 

 
     
 
Archiv
 

Berichte 2017

Berichte 2016

Berichte 2015

Berichte 2014

Berichte 2013

Berichte 2012

Berichte 2011

Berichte 2010

Berichte 2009

Berichte 2008

Berichte 2007

Berichte 2006

Berichte 2005

Berichte 2004

Berichte 2003

Berichte 2002

Berichte 2001