Wir machen
Ihre Unterstützung
Nützliches
kontakt und Öffungszeiten
impressum
 
 
 
Aktuelles 2005
 
 

Morli - ich werde nicht mehr gebraucht

so könnte man es formulieren, wenn man ihr Schicksal erfährt.

Morli ist eine äußerst liebenswerte Kätzin, die von klein auf bei einer älteren Dame wohnte, die sie sehr verwöhnte und wo sie sich sehr wohl fühlte. Sie war die alleinige Herrscherin und das entsprach ihrem Naturell. Nun das Ende kam schnell und bitter. Ihr Frauchen verstarb und der Sohn war nicht gewillt, das inzwischen 14-jährige Mädchen zu übernehmen. Sie müsse schnellstens aus dem Haus und wir würden sie doch sicher aufnehmen. Was sollten wir dazu sagen? Würden wir ablehnen, wer weiß, was dann dem Tier widerfährt. In diesem Fall mußte man mit dem schlimmsten rechnen und so stimmten wir der Aufnahme zu.

Wenig später wurde uns das Tier gebracht, ohne jegliche Emotion wurde es uns übergeben und wir waren froh, daß wir der Aufnahme sofort zugestimmt hatten. Die Abgabepapiere wurden gemacht und als der Mann ging, konnten wir es uns nicht verkneifen, zu sagen, daß es schließlich das Tier seiner Mutter war, das nun in diesem hohen Alter noch einmal verpflanzt wird. Solche Fälle haben wir öfter und wir sind sicher, daß das Geld der Verstorbenen gerne genommen wird, für das Tier aber hat man nichts übrig.

Auch Morli fand noch einmal ein schönes Zuhause - bei der Mutter einer unserer Aushilfen. So haben wir gleich zwei alte Damen glücklich gemacht, was will man mehr .......

 

 

 
     
 
Archiv
 

Berichte 2017

Berichte 2016

Berichte 2015

Berichte 2014

Berichte 2013

Berichte 2012

Berichte 2011

Berichte 2010

Berichte 2009

Berichte 2008

Berichte 2007

Berichte 2006

Berichte 2005

Berichte 2004

Berichte 2003

Berichte 2002

Berichte 2001