Wir machen
Ihre Unterstützung
Nützliches
kontakt und Öffungszeiten
impressum
 
 
 
Aktuelles 2005
 
 

Wir starten in ein neues Jahr

Nun ist das „alte Jahr“ zu Ende gegangen und ein neues hat begonnen.

Für uns Tierschützer ändert sich meistens nicht viel, im Gegenteil, es kommen zurzeit verstärkt Abgabekatzen herein, da die wirtschaftliche Lage sich nicht gerade rosig entwickelt und viele Leute ihre Tiere nicht mehr halten können, besonders wenn sie einer medizinischen Betreuung bedürfen. Was ganz gravierend und zugleich erschreckend ist, wir haben 2004 alleine 172 Jungkatzen (man stelle sich diese Zahl einmal bildlich vor!!) hier bei uns aufgenommen, wobei unsere Mutter-mit-Kind-Station uns hervorragende Dienste leistet. Es ist aber mit der Aufnahme nicht getan, alles will auch von der Arbeit und von den Kosten her bewältigt werden und das ist immer wieder eine große Herausforderung an uns, da wir nur von Spenden und Beiträgen leben. Aber irgendwie haben wir es wieder einmal geschafft --------- und die vielen, lieben Zeilen, die uns zum Ende des Jahres erreichten, machen Mut und geben Ansporn nicht Nachzulassen in unseren Bemühungen, das Katzenelend einzudämmen.


Besonders haben wir uns gefreut, daß wieder einige Ehrenamtliche in diesem Jahr neu dazu kamen und sich von der vielen, anstrengenden Arbeit in einem Tierheim nicht abschrecken lassen und bei der Stange geblieben sind und uns sehr unterstützen. Sei es bei der direkten Putzarbeit in den Gehegen, bei den Fahrten, oder auch bei den Verschönerungsarbeiten für unser Heim. Nicht vergessen dürfen wir auch die umfassenden Verwaltungsarbeiten einschl. der Buchhaltung, die Nachbesuche bei den neu vermittelten Katzen und die Damen, die bei den Besuchs- und Vermittlungszeiten der Tierheimleiterin tatkräftig zur Seite stehen und den verwaltungstechnischen Aufwand und die Vorgespräche mit den einzelnen Besuchern erledigen. Dies alles wird kostenfrei für unseren Verein durchgeführt. Auch über die vielen Futter- und Sachspenden, die uns gebracht werden, freuen wir uns riesig sowie über die Übernahme einer Patenschaft für eine schwervermittelbare Katze.

Ein besonderes Metier ist auch unsere „geschenkte“ Computeranlage, für die sich – gott sei dank – auch immer wieder ein Sachkundiger findet, der diese für uns kostenfrei auf den neuesten Stand bringt und uns bei auftretenden Problemen zur Seite steht.

Ihnen allen, die sich in irgendeiner Weise für unseren Verein engagieren, möchten wir hiermit unseren aufrichtigen Dank aussprechen. Wir sind sehr glücklich darüber, daß wir auch etliche neue Mitglieder gewinnen konnten, die uns besucht haben und durch ihre Mitgliedschaft unsere Arbeit und unser fortwährendes Bemühen um notleidende Katzen fördern.

Was wünschen wir uns vom Neuen Jahr? Haben wir überhaupt Wünsche? Für uns ist es wichtig, gesund zu bleiben, damit wir weiter für unsere Sache kämpfen und uns einsetzen können und wir die finanzielle Basis bekommen, damit wir unseren umfangreichen Tierheimbetrieb (mit inzwischen einem Durchschnittsbestand von 140 Katzen!) weiter betreiben können.

Sie helfen uns doch dabei?



 

 
     
 
Archiv
 

Berichte 2017

Berichte 2016

Berichte 2015

Berichte 2014

Berichte 2013

Berichte 2012

Berichte 2011

Berichte 2010

Berichte 2009

Berichte 2008

Berichte 2007

Berichte 2006

Berichte 2005

Berichte 2004

Berichte 2003

Berichte 2002

Berichte 2001