Wir machen
Ihre Unterstützung
Nützliches
kontakt und Öffungszeiten
impressum
 
 
 
Aktuelles 2004
 
  Das schwierige Metier der Vermittlung

Wir versuchen, unsere Tiere nach bestem Wissen und Gewissen in ihr neues Zuhause zu geben. Mit viel Mühe wurden sie hier bei uns versorgt, gepflegt (auch über einen längeren Zeitraum) und es gibt immer eine Gefühlsverbindung zu jedem einzelnen Tier. So ist es von daher schon unser Bestreben, sie bestmöglich zu vermitteln.

Die Schwierigkeit bei der Vermittlung liegt oft darin, daß die Besucher zum einen nicht wissen, was sie eigentlich wollen und zum anderen oftmals die falsche Katze im Visier haben, die zum Beispiel vom Charakter her mit ihrer beschriebenen vorhandenen Katze nicht harmonieren wird.

Viele Menschen gehen ausschließlich nach dem Aussehen der Katze, nicht nach ihrem Alter und Wesen. Die letzten beiden Merkmale aber sind ausschlaggebend für das Funktionieren einer guten Vermittlung. So sollten z.B. keine zu jungen Tiere an betagte Menschen gegeben werden, weil sie zu lebhaft für sie sind und auch in der Regel den Menschen überleben und dann wieder im Tierheim landen. Man sollte auch immer bei Jungtieren zwei halten, diese brauchen den Artgenossen – auf jeden Fall immer auch zwei Katzen, wenn man berufstätig ist.

Setzt man zu einer vorhandenen Katze eine andere dazu, so muß besonders kritisch ausgewählt werden, damit dann wirklich ein „Kumpel“ für die Erstkatze ins Haus kommt. Man braucht hier ein soziales Tier, was sich gut einfügt und auch vom Alter her sollte es zusammen passen, ebenso spielen die Wohnverhältnisse eine Rolle.

Sie sehen, vielerlei Dinge müssen beachtet werden, um die neuen Katzenbesitzer und auch die vermittelten Katzen glücklich zu machen. Glauben Sie uns, es ist oft viel Überzeugungsarbeit notwendig, um letztendlich die „passende Katze“ zu plazieren. Nur wenn uns das gelingt – und wir versuchen es unaufhaltsam – gibt es eine gute Vermittlung und zufriedene „Kunden“.

Auch in einem Zwischenfilm der Sommer-Sendungen von „Herrchen Gesucht“ wurde dieses Problem aufgegriffen und wir hoffen, daß viele Tierfreunde in Zukunft sich mehr von den Tiervermittlern in den Tierheimen beraten lassen und auch deren Erfahrung und Tipps annehmen.


 

 
     
 
Archiv
 

Berichte 2017

Berichte 2016

Berichte 2015

Berichte 2014

Berichte 2013

Berichte 2012

Berichte 2011

Berichte 2010

Berichte 2009

Berichte 2008

Berichte 2007

Berichte 2006

Berichte 2005

Berichte 2004

Berichte 2003

Berichte 2002

Berichte 2001