Wir machen
Ihre Unterstützung
Nützliches
kontakt und Öffungszeiten
impressum
 
 
 

Berichte 2003

 
 

Hurra, wir sind im Fernsehen

Ungefähr zweimal im Jahr dürfen wir bei der beliebten Fernsehsendung in HR 3 „Herrchen gesucht“ mitwirken. Die Termine werden uns vorgegeben, wir haben keinen Einfluß darauf, freuen uns jedoch immer, wenn wir dabei sein dürfen. Inzwischen sind wir auch schon „alte Hasen“ und unsere Tierheimleiterin, Frau Maucolin, präsentiert unsere Schützlinge. Bei ihr sind sie gut aufgehoben, sie ist ja diejenige, die am meisten mit ihnen zusammen ist und kennt jeden ganz genau. Da ein solcher Auftritt auch für die Tiere nicht ohne Streß ist, werden natürlich besonders liebe und unproblematische Katzen herausgesucht. Wir dürfen in der Regel vier Tiere mitbringen, als ein Tier gelten aber auch ein Pärchen. Es gibt auch immer wieder Katzen, die zusammengehören und die gehen dann natürlich auch zusammen mit.

So stehen wir immer wieder vor der Qual der Wahl im wahrsten Sinne des Wortes. Wen sollen wir mitnehmen? Wer soll besonders eine Chance erhalten, vermittelt zu werden? Aber schnell sind wir uns dann auch einig, wen wir mitnehmen.

Eine Woche davor, werden die Daten der Tiere den Verantwortlichen der Sendung zugefaxt mit kurzem Hintergrundwissen. z.B. wo sie herkommen, wie lange wir sie haben und welche Eigenschaften sie besitzen. Wir versuchen eine gute Mischung zu zeigen, also auch ein älteres Tier vorzustellen und ein Pärchen.

In der Regel ist es eine Aufzeichnung, die eine Woche vor der Sendung stattfindet. So war es auch am 15. September – gesendet wurde am 22. September. Dies ist auch gut so, denn es handelt sich um Lebewesen und Pannen sind immer möglich.

Alles verlief jedoch reibungslos, nur muß berücksichtigt werden, dass auch die Arbeit in unserem Tierheimbetrieb erledigt werden muß und so sind an diesem Tag mehr Hände notwendig, da einige Stunden für den Fernsehauftritt mit An- und Abfahrt eingerechnet werden müssen.

Außerdem muß am Abend der Sendung (montags) und Dienst-Nachmittag das Telefon besetzt sein, was wir natürlich ehrenamtlich machen, denn erfahrungsgemäß gibt es immer wieder sehr viel Anrufe und Interessenten. Vermitteln tun wir erst nach einem Vermittlungsgespräch hier im Heim und wir sind stets bemüht, all unsere Tiere in die bestmöglichen Hände zu geben.

22.09.2003

 
     
 
Archiv
 

Berichte 2017

Berichte 2016

Berichte 2015

Berichte 2014

Berichte 2013

Berichte 2012

Berichte 2011

Berichte 2010

Berichte 2009

Berichte 2008

Berichte 2007

Berichte 2006

Berichte 2005

Berichte 2004

Berichte 2003

Berichte 2002

Berichte 2001