Wir machen
Ihre Unterstützung
Nützliches
kontakt und Öffungszeiten
impressum
 
 
 
Berichte 2003
 
 

GERETTET? - LEIDER NEIN

Immer wieder werden uns auch Katzen nach vorheriger Rücksprache gebracht, die irgendwo aufgelesen werden. Wir finden es schön, dass es immer wieder Menschen gibt, die sich um ein Lebewesen kümmern, was unsere Hilfe braucht.

So klingelte am letzten Sonntag das Telefon – wir haben nur Notdienst an diesem Tag und eine Frau, die gerade mit ihrem Fahrrad unterwegs war, erzählte uns, dass eine schwerverletzte Katze auf dem Niederräder Ufer liege und sie nicht wisse, was sie machen solle. Wir rieten ihr, die Katze zu uns zu bringen, was sie auch tat. Unsere Tierheimleiterin sah sofort, da musste ein Arzt her und informierte unsere Tierheimpraxis, die immer besetzt ist und auch kommt, wenn wir sie benötigen. Auch hier einmal unser herzliches Danke an das ganze Team – das sich so rührend um all unsere Katzen kümmert.

Die Katze wurde sofort in die Praxis mitgenommen und ärztlich versorgt. Sie hatte einen Schlaganfall erlitten, der sich aber letztendlich als so gravierend erwies, dass sie am nächsten Tag erlöst werden musste.

Da das Tier tätowiert, demnach aber auch mindestens schon 10 Jahre alt war, konnten wir keinen Besitzer mehr ausfindig machen – weder über die Tierärztin, die kastriert hatte noch über das Tier-Suchregister.

Solche Vorfälle stimmen uns sehr traurig, steckt doch sehr viel Idealismus in unserer Arbeit und wir helfen immer, wenn es uns möglich ist und freuen uns natürlich lieber über ein Erfolgserlebnis, was die Mühe und den Aufwand wenigstens entschädigt.

14.09.2003

 
     
 
Archiv
 

Berichte 2017

Berichte 2016

Berichte 2015

Berichte 2014

Berichte 2013

Berichte 2012

Berichte 2011

Berichte 2010

Berichte 2009

Berichte 2008

Berichte 2007

Berichte 2006

Berichte 2005

Berichte 2004

Berichte 2003

Berichte 2002

Berichte 2001